Home page banner
Home  > Willkommen

Willkommen auf den Webseiten der OBS Alex


NEU! NEU! NEU!

Wahlpflichtkurse  2016/17 

Wichtige Termine 2016 / 17
Oktober bis Februar

 

Kamera + Stift statt Lehrbuch und Füller

27 Schüler der Oberschule Alexanderstraße nehmen teil

Sophie Schwarz

01.10.2016 NWZ

 
Bild NWZ 01.10.2016

BÜRGERFELDE Mit Stift, Block und Kamera wollen sie hinter die Kulissen blicken, spannende Themen recherchieren und eigene Texte verfassen. Für die 27 Schülerinnen und Schülern der Klasse 8d steht für die nächsten Wochen der Alltag eines Nachwuchsreporters auf dem Stundenplan.

Sie nehmen am Projekt „Zeitung in der Schule“ (Zisch) in Zusammenarbeit mit der NWZ  und der Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) teil. Dazu liegt den Jugendlichen die Nordwest-Zeitung jeden Wochentag bis Ende des Jahres kostenlos als Unterrichtsgegenstand bereit. Ihre Heimat-Zeitung soll ihnen als Medium zur Recherchearbeit zur Seite stehen, während die Schüler als „Zisch“-Reporter selbst Texte sowie Fotos in der Zeitung veröffentlichen.

Begleitet werden die Schüler von ihrer Klassenlehrerin Katharina Weihrauch.

Die Oberschule Alexanderstraße ist eine jahrgangsbezogene Oberschule mit inklusiver Beschulung. Es werden ungefähr 600 Schüler unterrichtet. Diese verteilen sich auf 26 Klassen, wovon eine Klasse die Sprachlernklasse ist.

 
EIN FEST FÜR DIE SINNE

Werkschau des WPK 10 Kunst (Frau Gramsch) in der Museumspädagogik des Oldenburger Landesmuseums (Schloss):
Im Rahmen der aktuellen Expressionismus-Ausstellung "Die Welt in diesen rauschenden Farben" im Augusteum hat der WPK 10 Kunst unserer Schule spontane, teilweise gegenseitige Portraits mit an Stöcken gebundenen Pinseln und Tusche gestaltet. Mit Temperafarben gaben die Schülerinnen und Schüler den schnell formulierten Konturzeichnungen aus dem Moment heraus einen farbigen Ausdruck.

Kleinformatiger setzte der WPK Kunst die künstlerische Auseinandersetzung mit der Brücke fort. Handyfotos wurden als Ausgangspunkt für spontane Postkarten in Aquarelltechnik genutzt, um so alte und neue Kommunikationsweisen in einen Dialog zu bringen.

http://www.landesmuseum-ol.de/ausstellungen/workshop-ausstellung.html




Ausstellungsort: Schlossatelier, Oldenburger Schloss, Schlossplatz 1, 26122 Oldenburg 
Öffnungszeiten:    Dienstag bis Sonntag: 10 - 18 Uhr 

Öffnungszeiten an den Feiertagen finden Sie hier.
Eintritt frei im Schlossatelier 
 

 

 So vieleTräume und keiner hat Zeit.“
Es geht um die Dinge, die man hinten anstellt. Die Schulung, die man aufgrund der Kinder nie machte. Die Kinder, die man nicht aufwachsen sieht. Den Partner, den man nur über Facebook kennt.

WEICHEN beschäfigt sich mit dem Zurückblicken und Davongehen. Was ist Sehnsucht und wieso geh ich ihr nicht nach? Womit beschäfige ich mich eigentlich, während das Leben passiert? Was war all die Jahre wichtiger und was möchte man noch unbedingt einmal machen? Wir treffen uns an der Endstation, wo die Sehnsucht nur noch zuschaut.

Der „ Teaterclub+“ bringt mit dieser Produktion die Ergebnisse der auftrittsorienterten theaterpädagogischen Fortbildung auf die Bühne. Die Fortbildung  findet dabei statt in Kooperation von Jugendkulturarbeit e.V. und der Jugendfreizeitstätte Bürgerfelde/Stadt Oldenburg.

TeilnehmerInnen 
 
Britta Himmerlich
Margit Ostern 
Maren Wittkopf 
Corinna Hamann
Susan Wireaus 
Thomas Vossenberg 
Sven Holleboom 
Kerstin Denkena
Leitung und Dozent  
Bodo Neemann






Bühne 
Tabe Ritterbeeks
Henry Radtke 









 

NEUERÖFFNUNG
der CAFETERIA-MENSA OBS / NGO  ALEX


Guten Appetit: Die neue Mensa der OBS Alexanderstraße bietet einen Platz für 1500 hungrige Schülerinnen und Schüler. Der Renner des Tages waren Nudeln mit Bolognesesauce.
Bilder Anastasiia Andreeva, NWZ vom 08.08.2106

Die Mensa des Schulzentrums Alexanderstraße feiert Neueröffnung. Für Schülerinnen und Schüler wird ein günstiges Buffet organisiert.

BÜRGERFELDE Schon vor dem Eingang des Schulzentrums Alexanderstraße (Alexander-straße 90) wird man von einem köstlichen Geruch angelockt. Es ist endlich soweit: Die Mensa wird mit Freude neu eröffnet. Am Montag hatten Schülerinnen und Schüler ab der sechsten Klasse die Möglichkeit, neue Speisen ihrer Mensa kostenlos zu probieren.

225 Sitzplätze

Betritt man den Eingangsbereich des Gebäudes der Mensa, die 225 Sitzplätze bietet, wird man zugleich von lachenden und gespannten Schülerinnen und Schülern empfangen. Zur Feier der Neueröffnung wurde ihnen eine kostenlose Mahlzeit, bestehend aus einem Stück Kuchen und einem Buffet, das von Nudeln mit Bolognesesauce über Reis und Gemüse reichte, angeboten.

Am Ende des vergangenen Jahres hatte der vorherige Betreiber der Mensa seinen Dienst aufgegeben. Nun stand das Schulzentrum Alexanderstraße vor einer großen Herausforderung, da eine Versorgung mit warmen Mahlzeiten weiterhin erforderlich war. So übernahm der Anbieter „Zitronengras“ übergangsweise die Essensausgabe zwischen Januar und Juni.

aus NWZ vom 08.08.2016 Bilder Anastasiia Andreeva

mehr Info

 
Kunst am Bau 

Mit der Unterstützung des Kulturbüros der Stadt Oldenburg und des Fördervereins der OBS Alexanderstraße haben die SchülerInnen des WPK Kunst von Frau Ramp gemeinsam mit dem Graffiti-Künstlers Renke Harms, die vormals betongraue Fahrradrampe künstlerisch aufgewertet und verschönert.

     

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Lehrerinnen und Lehrer,

auch im letzten Sommer haben die Schülerinnen und Schüler Eurer Schule wieder einen Sponsorenlauf zugunsten der Kinder in Haiti durchgeführt. Es ist eine enorm große Summe zusammen gekommen, die unser Verein gut einsetzen konnte. Sicherlich war der Aufwand wieder groß und ich hoffe, dass die Aktion trotzdem allen auch viel Spaß gemacht hat. Mit diesem Brief möchte ich mich im Namen der Haiti-Kinderhilfe und damit besonders im Namen der Kinder aus Haiti ganz herzlich für Eure Unterstützung und Euer Engagement bedanken! ... weiter


 

MUSIKFREIZEIT MIT DEM WPK DER 8. KLASSEN

Manchmal sind im WPK die Möglichkeiten, innerhalb von 90 Minuten musikalisch intensiv zu arbeiten, begrenzt; denn, wenn man sich gerade in ein Stück hineingefühlt und eingearbeitet hat, hört der Unterricht auf, alle rennen raus und vergessen eine Woche lang das Stück.

Wie schön war es, als wir mit dem Musikkurs am Donnerstag, d. 7.1.das Auto und den Anhänger gepackt haben und auf der Autobahn nach Lehrte gefahren sind, um dort im Naturfreundehaus Grafhorn, völlig abgeschieden im Wald für drei Tage nur zu proben.  ... Eindrücke und Bilder


 

Vorlesewettbewerb 2015/2016 - Schulentscheid an der Oberschule Alexanderstraße


Alle Jahre wieder findet auch an unserer Schule der Vorlesewettbewerb statt. In diesem Jahr traten am 08.12.2015  in der Aula des Schulzentrums Alexanderstraße die Klassensieger der sechsten Klassen beim Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs 2015/2016 gegeinander an. Frau Weirauch, unsere Fachkonferenzleitung Sprachen, organisierte den Wettbewerb.

Der Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels wird seit 1959 jährlich vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels in Zusammenarbeit mit Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen und anderen kulturellen Einrichtungen durchgeführt. Er steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und zählt zu den größten bundesweiten Schülerwettbewerben. Mehr als 600 000 Kinder der 6. Klassen aller Schularten beteiligen sich jedes Jahr an rund 7200 Schulen. Alle Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen der Oberschule ALexanderstraße hatten zuvor im Deutschunterricht ein Buch gelesen, der Klasse vorgestellt und wurden beim Vorlesen bewertet. Jede Klasse kürte einen Klassensieger.

Die Klassensieger Rico, Philipp, Ole und Ceaband mussten sich nun ein zweites Mal behaupten und Rico ging als Sieger hervor. Drei Minuten mussten sie jeweils aus ihrem Wahlbuch vorlesen und zwei Minuten aus einem ihnen unbekannten Buch. Alle sagten, sie seien sehr aufgeregt gewesen, es habe aber auch Spaß gemacht. Stolz waren alle. Und auch durch ihre Klassenkameraden wurden sie kräftig mit Applaus und Glückwünschen unterstützt.

 
Unsere Jury bewertete die Vorleser. Herr Rüger (Schulleiter), Frau Gourdon (Leseclub), Frau Maaß (Elternvertreterin der Fachkonferenz Deutsch), Lara und Käthe (Schülervertreterinnen der Fachkonferenz Deutsch sowie Vincent (Vorjahressieger) gaben sich dabei alle Mühe.
Die Fachbuchhandlung Curriculum in der Alexanderstraße sponsorte die Buchpreise für die Teilnehmer.
Schulsieger Nico wird nun gegen die anderen Schulsieger der Stadt Oldenburg antreten.
Die Oberschule Alexanderstraße wünscht Nico viel Glück!
 
 

Eröffnung der Festival-Ausstellung in der bauwerk-Halle am Pferdemarkt

Die Ausstellung mit den Ergebnissen der Workshops wird am Dienstag, 6. Oktober, 17 Uhr eröffnet. Nach der Begrüßung durch die Geschäftsführerin der Oldenburger Kunstschule, Deliane Rohlfs, sprechen die Bürgermeisterin Germaid Eilers-Dörfler. Anschließend führte die Festivalleiterin Karen Scheper in die Ausstellung ein.

Die Öffnungszeiten ab dem 7. Oktober sind: Mittwoch bis Freitag, 11 bis 18 Uhr und Samstag, 11 bis 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.     

Eindrücke und Bilder...
 


Quelle: (http://www.zeichenfestival-ausgezeichnet.de, OLDENBURGER KUNSTSCHULE E.V.de)


 
VFL Oldenburg und OBS Alexanderstraße beschließen Kooperation im Fußball
 
Hinten links: Michael Plätzer (Jugendobmann VFL Oldenburg), hinten rechts: Gilbert Frye (Fachkonferenzleiter Sport OBS Alexanderstraße), vorne links: Uwe Rüger (Schulleiter OBS Alexanderstraße), vorne rechts: Rainer Bartels (Präsident des VFL Oldenburg)
 
Sowohl die Schulen als auch die Sportvereine stellen fest, dass es zunehmend schwierig wird, geeignete ehrenamtliche Mitarbeiter, Übungsleiter und Betreuer zu finden, die sich bei der Betreuung unserer Nachwuchssportler engagieren möchten. Vor diesem Hintergrund hat die Fachbereichsleitung Sport der OBS Alexanderstraße mit Unterstützung durch die Schulleitung ein Konzept entwickelt, welches zur Lösung des dargestellten Problems beitragen kann.
 ... mehr
 
 
 
 

So sehen Sieger aus!!!

Die Oberschule Alexanderstraße gewinnt den
Horst-Eckmeyer-Cup 2015




Zum 25. Mal veranstaltete die Oberschule Eversten ein Fußballturnier für die Oldenburger Real-, Haupt-, Ober-, Förder- und Gesamtschulen, den sogenannten Horst-Eckmeyer-Cup.

Das erste Spiel spielten wir gegen die OBS Osternburg. Nach einem kurzen Abtasten zeigte die OBS Alexanderstraße, was in ihr steckt. Ali zeigte nach einer super Einzelleistung eine sehenswerte Aktion, indem er den Torhüter mit einem traumhaften Trick tunnelte. Unsere Defensive spielte sehr gut zusammen und baute mit zunehmender Spieldauer ein "Abwehrbollwerk" auf. So hatte kaum ein Spieler aus dem Gegnerteam eine Möglichkeit zum Torabschluss zu kommen. Die Osternburger kamen zwar kurz vor unser Tor, gefährlich wurde es aber nicht mehr.

Das zweite Spiel gegen die OBS Ofenerdiek verlief noch besser für uns. Die OBS Alexanderstraße war in einem durch überlegen und zeigte beachtenswerte Aktionen. Erneut schlug Ali mit einer bemerkenswerten Aktion zu und ließ dem Torhüter mit einem Winkelschuss keine Chance. Das Problem eines überlegen geführten Spiels und einer aufgerückten Abwehr können manchmal die Konter sein. Zweimal kam die OBS Ofenerdiek gefährlich vor unser Tor. Max konnte die Torchancen des Gegners jedoch vereiteln. Erneut zerstörte Ali die Hoffnung des Gegners und erzielte das 2:0.

Im nächsten und letzten Gruppenspiel mussten wir gegen die IGS Kreyenbrück antreten. Der Anfang war von einem gegenseitigen Abwarten geprägt: "Wer macht den ersten Fehler?" Leider sollte dies Spiel nicht gut für uns laufen. Wir bekamen einen Fernschuss nach dem anderen hinein und verloren 1:4. Ali verkürzte nochmals auf 2:4 und dann war ein großes Zittern angesagt.

Die Osternburger durften ihr letztes Spiel gegen die OBS Ofenerdiek nicht gewinnen. Ofenerdiek kämpfte bis zum Schluss und erreichte ein 1:1. So hatten unsere Jungs das Halbfinale erreicht und dies durch ein über weite Strecken vollzogenes Teamplay.

Im Halbfinale spielte die Mannschaft von Trainer Frye gegen die bis dahin stärkste Truppe aus der anderen Gruppe. Die HRS Brake gewann bis zum Halbfinale jedes Spiel und die Vorsterne standen schlecht. Aber der Underdog aus der OBS Alexanderstraße spielte diszipliniert und gewann mit Zunahme der Spieldauer die Oberhand. Zweimal netzten sie ein und zogen als Gewinner ins Finale ein. Dort mussten die Dogs aus der Alexanderstraße gegen die Seriengewinner aus Eversten antreten. In diesem Finale zeigten sie, was mit taktischer Disziplin zu erreichen ist. Sie spielten unentschieden und gewannen im Siebenmeterschießen mit 2:1.

"Ein starker Zusammenhalt sorgte für eine dicke Überraschung am Brandsweg!", resümierte Sportlehrer Frye.
 
Hinter den Kulissen!

 

Im Rahmen des enter-Projektes des Oldenburgischen Staatstheaters hatten die sechsten Klassen am vergangenen Donnerstag und Freitag die seltene Gelegenheit, hinter die Kulissen des Theaters zu schauen und viele Fragen zu stellen. 

Zwei Theatermitarbeiter führten die Klassen durch viele Räume und Abteilungen des Theater. Unsere Schülerinnen und Schüler bekamen beispielsweise Einblicke in die Arbeit der theatereigenen Tischlerei und Schlosserei. Sie sahen den Malern beim Gestalten eines Bühnenbildes zu, konnten den Plastikern über die Schulter schauen, den Schneidern bei der Arbeit an aktuellen Kostümen zuschauen und in der Maskenbildnerei bei der Herstellung einer Perücke zusehen. Außerdem entdeckten sie die verschiedensten Kostüme im Fundus, durften einen Blick in die Waffenkammer werfen und sogar die Bühnen betreten.


Die Fotos vermitteln einen kleinen Einblick:

 

 
 
ober

Adressen auf einen Blick
Schule

Sekretariat: 0441-9837140
Fax: 0441- 9837145
e-Mail sekretariat@obs-alex.de


Anmelden ISERV OBS-Alex



Mensa Öffnungszeiten

Mo.- Do. 12.00-14.00Uhr
Fr 12.00 - 13.30 Uhr

MENÜPLÄNE DER MENSA:

Menüpläne



Partner der OBS-Alex